SensioScreen Progesteron ELISA

MEDOGEN® Diagnostika arbeitet strategisch schon seit längerem mit der Sension GmbH zusammen.

So produziert Sension für MEDOGEN® das Milchprobentransportröhrchen Stabilact. Der Progesteron-Test ELISA ist eine Eigenproduktion von Sension, und kommt wie Stabilact für den Einsatz in der Veterinärmedizin und Milchindustrie zum Einsatz.

 

Der SensioScreen Progesteron ELISA ist ein kompetitiver Immunoassay zur Bestimmung von Progesteron (P4) in bovinen Milch-, Serum- oder Plasmaproben, welche auch parallel im selben Messdurchlauf analysiert werden können. Der SensioScreen Progesteron ELISA kann anhand von zwei unterschiedlichen Protokollen durchgeführt werden:

Quantitatives Protokoll: bis zu 42 Proben im Doppelansatz mit 6 Standards.
Semiquantitatives Protokoll: bis zu 94 Proben im Einzelansatz mit 2 Kontrollen.

Testprinzip

Der Test basiert auf einer spezifischen Erkennung von Progesteron mittels monoklonalen Antikörpern, die auf der Oberfläche der Mikrotiterplatte immobiliert sind. Das in der Probe oder Standardlösung enthaltene Progesteron konkurriert mit einer konstanten Menge eines Progesteron-Enzym-Konjugats um die freien Bindungsstellen der immobilisierten Antikörper. Bei niedriger Progesteronkonzentration der Probe bindet vornehmlich das Progesteron-Enzym-Konjugat an die Antikörper, bei hohen Progesteronkonzentrationen der Probe entsprechend weniger. Daraus ergibt sich, je weniger freies Progesteron in der Probe vorhanden ist, desto intensiver verläuft die Farbreaktion.

 

Hintergrund

Die Bestimmung des Progesteronspiegels beim Rind ist ein wertvolles Instrument für effektives Herdenmanagement. Im Verlauf des bovinen Brunstzyklus verändert sich der Progesteronspiegel kontinuierlich. An Tag 0 des Zyklus kann aufgrund des inaktiven Gelbkörpers (Corpus Luteum) nur wenig bis gar kein Progesteron nachgewiesen werden. Der Gelbkörper entsteht während des Eisprungs aus einem Ovarialfollikel und beginnt mit der Produktion von Progesteron, welches im Folgenden ansteigt. Bei tragenden Tieren bleibt der Progesteronspiegel bis zum Abkalben auf einem hohen Niveau, während ein Abfall des Progesteronspiegels nach etwa 20 Tagen den Beginn eines neuen Brunstzyklus anzeigt, welcher sofort wieder für eine erneute Befruchtung (KB) genutzt werden kann. Der Bestimmung des Progesteronspiegels kommt somit enorme Bedeutung im erfolgreichen Fruchtbarkeitsmanagement der Herde zu.

 

SensioScreen Progesteron ELISA
 

Anwendungsgebiete z.B.

  • Sichere Brunsterkennung für erfolgreiche Besamung
  • Zykluserkennung (auch bei Still- und Scheinbrunst)
  • Frühträchtigkeitskontrolle
  • Ovarialzystenerkennung und Therapiekontrolle

www.medogen.de